Verdi - Messa da Requiem

8. Sinfoniekonzert des Theater Erfurt
4. und 5. April 2024

Im ersten Quartal des Jahres 2024 steht die 1874 uraufgeführte Komposition Giuseppe Verdis auf dem Probenplan des Philharmonischen Chores. Ein Werk, dass gleichermaßen hohe Ansprüche an die Kraft und Ausdauer der Singenden stellt, wie es durch die komponierten Emotionen zu beeindrucken versteht.

Neben den Quattro pezzi sacri ist das Requiem eines der wenigen geistlichen Werke des großen Opern­komponisten. Im Aufbau folgt es den zur Entstehung ca. 400 Jahre alten Regeln der römisch-katholischen Totenmesse. Verdi komponiert jedoch nicht für die Kirche, ganz im Geist der Zeit sind es das wenige Jahre zuvor vereinigte Italien und insbesondere der verstorbene Schriftsteller Alessandro Manzoni, die ihm Anlass für ein “italienisches” Requiem geben.

Bereits ein Jahr nach der Uraufführung ist das Werk in Paris, Wien und London angekommen. Aus dem italienischen Requiem wird das bis heute in den Konzertsälen auf der ganzen Welt gefeierte Verdi Requiem.

Mitwirkende

Philharmonisches Orchester des Theaters Erfurt
Opernchor des Theater Erfurt
Philharmonischer Chor Erfurt e.V.
Suhler Singakademie e.V.

Link zur Theater-Seite

Hier kommen wir zu Wort.

Werden Sie Teil einer großartigen Gemeinschaft.

Besuchen Sie unverbindlich eine Probe und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck. Sie werden sehen:

Singen macht Spaß!